28.9.2020, 9:31

Sportlich, praktisch und elegant: Audi präsentiert den Q5 Sportback

  • Das SUV-Coupé besticht durch kraftvoll-progressives Design
  • Grosse Variabilität und hoher Alltagsnutzen mit bis zu 2,4 Tonnen Anhängelast
  • Neue Lichtgeneration von Audi: Heckleuchten mit digitaler OLED-Technologie
  • Preise für die Schweiz sind noch nicht bekannt

Cham / Ingolstadt, 26. September 2020 – Elegant und praktisch, progressiv und sportlich: der Q5 Sportback. Mit ihm präsentiert Audi nach e-tron Sportback und Q3 Sportback das dritte Crossover Utility Vehicle, kurz CUV. Der Q5 Sportback ist ein dynamisch gezeichnetes Coupé und wendet sich an Kunden, die expressives Design und technische Innovation ebenso schätzen wie sportlichen Charakter und hohe Alltagstauglichkeit. Einfache Bedienung und übersichtliche Anzeigen sorgen für entspanntes Fahren. 

Der Audi Q5 Sportback ist ein echter Blickfang und strahlt eine starke Präsenz aus, wie sie für die Q-Modelle von Audi typisch ist. Grosse Lufteinlässe flankieren den achteckigen Singleframe. Die Scheinwerfer mit einer markanten Tagfahrlichtsignatur strahlen mit LED-, optional mit Matrix LED-Technologie. Die durchlaufende, elegant schwingende Schulterlinie betont die Räder und mit ihnen den quattro-Antrieb. Der Seitenschwelleraufsatz an den Türen verleiht dem CUV Stabilität und Robustheit. Das Glashaus spannt sich flach über den Body und senkt sich früh wieder ab, das dritte Seitenfenster läuft spitz nach hinten aus. Die stark geneigte Heckscheibe und die optisch weit nach oben gezogenen Stossfänger lassen den Q5 Sportback sehr dynamisch und kraftvoll wirken. 

Innovativ: Heckleuchten mit digitaler OLED-Technologie
Die Heckleuchten liefert Audi optional mit der neuartigen digitalen OLED-Technologie. Jede Leuchte integriert drei organische Leuchtdioden, die in jeweils sechs Segmente aufgeteilt sind. Die homogen leuchtenden roten OLED-Elemente lassen sich durch die Segmentierung individuell ansteuern und somit unterschiedlich gestalten. Die Kunden können bei der Bestellung aus drei spezifischen Rücklicht-Signaturen wählen. Zu jeder Signatur gehört ein dynamisches Coming- und Leaving-Home-Lichtszenario. Mit der Auswahl des Audi drive select Modus „dynamic“ erscheint eine weitere, sportliche Grafik. Wenn sich dem stehenden Auto ein anderes Fahrzeug von hinten auf weniger als zwei Meter annähert, leuchten alle OLED-Segmente als Annährungserkennung auf.


Audi liefert das neue Crossover Utility Vehicle in den Exterieur-Linien „advanced“ und „S line“, sie unterscheiden sich am Singleframe, an den seitlichen Lufteinlässen und besonders am Heckstossfänger. Zwölf Lackfarben und verschiede Trimms für die Anbauteile stehen zur Wahl, darunter das Optikpaket schwarz sowie eine Voll- und eine Kontrastlackierung. Der Q5 Sportback ist mit 4,69 Meter sieben Millimeter länger als sein Schwestermodell bei gleichem Höhen und Breitenmass, sein cw-Wert fällt mit 0,30 ebenso niedrig aus.

Der lange Radstand von 2,82 Meter sorgt für reichlich Platz an Bord. Mit seiner horizontalen Linienführung wirkt der Innenraum clean und luftig, die Interieur Lines „design selection“ und „S line“ lassen ihn noch eleganter beziehungsweise sportlicher wirken. Das Ambiente-Lichtpaket plus betont die hohe Verarbeitungs-Qualität von Audi im Innenraum mit gezielten Lichteffekten.

Flexible Raumaufteilung: die Rücksitzbank plus
Der Gepäckraum misst 510 Liter, mit geklappten Fondlehnen sind es 1‘480 Liter bei dachhoher Beladung. Optional stattet Audi das neue Familienmitglied mit der Rücksitzbank plus aus, die sich längs verschieben und in der Lehnenneigung verstellen lässt. Sie erweitert bei Bedarf das Gepäckraumvolumen im Grundmass um bis zu 60 Liter – also auf maximal 570 Liter. Andererseits bietet sie auch einen Komfortgewinn für die Fondpassagiere, wenn Lehne und Sitzfläche ganz nach hinten gestellt sind. Das optionale Ablage- und Gepäckraumpaket sorgt für Ordnung und sicheren Halt der Gepäckstücke. Serie ist die elektrische Heckklappe – im Zusammenspiel mit dem optionalen Komfortschlüssel öffnet sie sich bequem per Fuss-Geste, etwa, wenn man die Hände nicht frei hat.

Das SUV im Coupé-Dress glänzt noch mit weiteren Alltagsqualitäten. Mit dem 150 kW (204 PS) starken 2.0 TDI Motor kann er einen Anhänger bis 2,4 Tonnen Gewicht ziehen (gebremst, bei 12 Prozent Steigung). Eine Dachreling ist optional erhältlich. Für das sichere Befahren von steilen Passagen in hügeligem Gelände ist ein Bergabfahrassistent an Bord. 

Mehr Bodenfreiheit im Gelände: die Luftfederung adaptive air suspension
Das serienmässige Sportfahrwerk bietet durch eine straffer abgestimmte Federung und Dämpfung einen direkteren Fahrbahnkontakt als das Stahlfederfahrwerk beim Q5. Alternativ liefert Audi ein Fahrwerk mit geregelten Dämpfern oder die vielseitige und ausgesprochen komfortable Luftfederung adaptive air suspension. Sie regelt die Trimmlage in einem weiten Einstellbereich von insgesamt 60 mm. Für Fahrten auf unbefestigten Wegen kann so die Bodenfreiheit um bis zu 45 mm erhöht werden. Bei schneller Fahrt führt die automatische Karosserieabsenkung um 15 mm zu mehr Effizienz durch die Reduzierung des Luftwiderstands und zu gesteigerter Fahrdynamik durch den tieferen Schwerpunkt. Ein weiteres Kennzeichen der Luftfederung ist die Möglichkeit einer Absenkung der Hinterachse um 55 mm zur komfortableren Beladung des Gepäckraums über eine Taste im Kofferraum. 

Die optionale Dynamiklenkung variiert die Lenkübersetzung, den Lenkwinkel und die Lenkkraftunterstützung abhängig von der Fahrgeschwindigkeit. Bei langsamer Fahrt verbessern die direktere Übersetzung mit weniger Lenkradumdrehungen von Anschlag zu Anschlag und die stärkere Servounterstützung den Komfort. Bei höheren Geschwindigkeiten wirkt sich die indirektere Übersetzung positiv auf den Geradeauslauf und eine hohe Fahrstabilität aus. Die Raddurchmesser reichen mit insgesamt 21 Rad-Designs von 18 bis 21 Zoll.

Die Motorenpalette: zwei TFSI und drei TDI
Der Q5 Sportback startet in der Schweiz mit einem starken Zweiliter-Vierzylinder-Dieselmotor: Er leistet 150 kW (204 PS) und 400 Nm Drehmoment – in Verbindung mit einem Siebengang S tronic Doppelkupplungsgetriebe mit quattro ultra-Technologie. Das Mild-Hybrid-System steigert die Effizienz, indem beim Verzögern der Riemen-Starter-Generator einen Teil der Bremsleistung erbringt und als elektrische Energie in einem Li-Ionen Akku speichert. Ausserdem kann der Q5 Sportback mit ausgeschaltetem Motor segeln, der komfortable Start-Stopp-Betrieb beginnt schon bei 22 km/h Restgeschwindigkeit. Der starke Dieselmotor arbeitet nicht nur effizient, sondern auch sauber – er erfüllt die Grenzwerte der neuesten Emissionsrichtlinie Euro 6d-ISC-FCM bzw. EU 6 AP. Dank eines Twindosing-SCR-Systems mit doppelter AdBlue-Einspritzung werden die Stickoxid-Emissionen angepasst auf die unterschiedlichen Betriebssituationen weiter reduziert. Die Harnstofflösung wird dazu jeweils vor zwei hintereinander angeordneten SCR-Katalysatoren – einmal nahe am Abgaskrümmer und einmal motorfern – in der Abgasanlage eingebracht. Nach dem Marktstart des Q5 Sportback folgen zusätzliche Motorisierungen: Ein V6-TDI sowie ein 2.0-Liter-Vierzylinder-TFSI. Wie der erfolgreiche Q5 wird auch der Q5 Sportback mit einem Plug-in-Hybridantrieb in zwei Leistungsvarianten angeboten werden. Ebenso wird auch ein SQ5 Sportback das Angebot erweitern.


Digital und intuitiv: Bedienung und Vernetzung
Bei Bedienung, Anzeige und Infotainment übernimmt der Q5 Sportback die neue Technik des überarbeiteten Q5, den Modularen Infotainmentbaukasten der dritten Generation, kurz MIB 3. In der Vollausstattung sind das Display-basierte Audi virtual cockpit plus mit 12,3 Zoll Diagonale und ein Head-up-Display an Bord. Zur einfachen und sicheren Bedienung der wichtigsten Funktionen und Anzeigen dient das Multifunktionslederlenkrad plus. 

Das Infotainmentsystem MMI Navigation plus ist mit einem 10,1 Zoll-Touchdisplay gekoppelt. Sein Homescreen ist individuell konfigurierbar, die natürliche Sprachsteuerung nutzt das Wissen der Cloud und kann neben einem Tastendruck am Lenkrad auch per Sprache mit der Ansage „Hey Audi“ aktiviert werden. Viele Fahrzeug-Einstellungen lassen sich in individuellen Nutzerprofilen ablegen und online im myAudi-Kundenportal speichern. Jeder berechtigte Nutzer kann sie für alle dafür vorbereiteten Audi-Modelle abrufen.

Auch diese Variante vom Q5 nutzt die Vorteile der Schwarmintelligenz in der Audi-Flotte: Die lokale Gefahreninformation warnt den Fahrer vor Pannenfahrzeugen, Unfällen, Stau-Enden, Glätte und Nebel. Die Online-Verkehrszeicheninformationen zeigen aktuelle und temporäre Tempolimit-Anzeigen. On-Street Parking informiert über die Wahrscheinlichkeit freier Parkplätze entlang von Strassen und nennt Zusatzinformationen wie Preise oder Anwohnerbeschränkung. Die myAudi-App vernetzt das Auto eng mit dem Smartphone des Kunden. Auf Wunsch ergänzen Hardwarebausteine wie die Audi phone box oder das Bang & Olufsen Premium Sound System mit 3D-Klang das Infotainment. 

Hilfreich und effizient: die Fahrerassistenzsysteme
Im Audi Q5 Sportback stehen zahlreiche Fahrerassistenzsysteme – aufgeteilt in drei Pakete – bereit. Der Adaptive Fahrassistent kann dem Fahrer in vielen Situationen das Beschleunigen, Verzögern und Spurhalten weitgehend abnehmen. Er muss das kapazitive Lenkrad lediglich berühren, um die Querführung aufrecht zu erhalten.

Ein zweites Hightech-System ist der prädiktive Effizienzassistent. Es unterstützt den Fahrer beim vorausschauenden Fahren, wofür es die prädiktiven Streckendaten der Navigation und die kamerabasierte Verkehrszeichenerkennung auswertet. Insbesondere in Verbindung mit dem adaptiven Fahrassistenten kann der prädiktive Effizienzassistent seine Stärken ausspielen und die Geschwindigkeit selbstständig an die Streckenführung und Verkehrssituation anpassen. 

Das serienmässige System Audi pre sense city hilft, Kollisionen mit Verkehrsteilnehmern vor dem Auto zu vermeiden oder deren Folgen zu mindern. Die optionalen Systeme Abbiegeassistent, Ausweichassistent, Querverkehrsassistent und Ausstiegswarnung tragen ebenfalls zur Sicherheit bei. 

Marktstart in der Schweiz: Im ersten Halbjahr 2021 
Der Audi Q5 Sportback fährt im Werk San José Chiapa (Mexiko) vom Band und startet im ersten Halbjahr 2021 in die internationalen Märkte. 

Share this: