8.6.2021, 8:31

Erfolgreicher Auslieferstart des Audi e-tron GT in der Schweiz

  • Andreas Caminada übernimmt ersten RS e-tron GT „Edition one“
  • Der Bündner Sternekoch ist seit über zwölf Jahren Audi-Markenbotschafter und freut sich auf das dynamische Fahrerlebnis im vollelektrischen Audi RS e-tron GT «Edition one»  
  • Caminada und Audi verbinden gemeinsame Werte wie Qualität, Regionalität, Ästhetik, Design sowie Innovation und Nachhaltigkeit
  • Persönliche Fahrzeugübergabe durch Dieter Jermann, Brand Director Audi Schweiz, auf Schloss Schauenstein in Fürstenau - der kleinsten Stadt der Welt

Fürstenau/Cham, Juni 2021 – Andreas Caminada steht weiterhin unter Strom: Auf Schloss Schauenstein übergibt Brand Director Dieter Jermann persönlich dem mehrfach ausgezeichneten Sternekoch den ersten Audi RS e-tron GT «Edition one» der Schweiz. Caminada ist bereits seit über 12 Jahren Markenbotschafter von Audi Schweiz und war bisher im vollelektrischen SUV Audi e-tron unterwegs. Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit sind dem Bündner auch abseits der Küche wichtig – genauso wie Design und Fahrdynamik. Daher freut sich der Schweizer Spitzenkoch besonders auf die erste Ausfahrt im eigenen Audi RS e-tron GT, dem mit bis zu 646 PS und 830 Nm stärksten Audi aller Zeiten. Dank spontaner Beschleunigung, adaptiver Dreikammer-Luftfederung und elektronisch geregelter Hinterachsdifferenzialsperre fährt Andreas Caminada auch weiterhin auf der Überholspur und ist in der Bündner Bergwelt stets sicher unterwegs.

«Wir setzen auf spontane Energie», lautet das Credo von Andreas Caminada, der trotz Pandemie keinen Gang zurückschaltet, sondern jetzt erst richtig Gas gibt. Im Sommer eröffnet er mit dem Vegi-Restaurant «Oz» bereits sein drittes Restaurant in Fürstenau (GR). Künftig kann der Bünder Sternekoch und langjährige Audi-Markenbotschafter auch in seinem neuen Dienstwagen den Boost aktivieren: Er erhält den ersten vollelektrischen Audi RS e-tron GT «Edition one» der Schweiz und freut sich bereits wie ein Kind darauf, den mit bis zu 646 PS und 830 Nm stärksten Audi aller Zeiten auszuprobieren: «Was sich bei mir nie ändert, ist die Freude beim Fahren – und die Vorfreude aufs Entdecken», erklärt der Spitzenkoch bei der Übergabe des schicken GT.

Dynamisch und gleichzeitig umweltbewusst unterwegs zu sein, ist Caminada besonders wichtig. Genauso wie Qualität, Regionalität und Ästhetik: Sein Restaurant auf Schloss Schauenstein hat er vom Architekten Gion A. Caminada umbauen lassen, die Zutaten zieht er teils im eigenen Garten und sein Amuse-Bouche arrangiert er am liebsten mit grafischer Schlichtheit. Kein Wunder, dass ihn auch das Design des RS e-tron GT mit seiner dezenten Ästhetik und perfekten Proportionen begeistert. Audi-Chefdesigner Marc Lichte bezeichnete den GT bei der Premiere als schönstes Auto, das er je gezeichnet habe. «Dem kann ich nur beipflichten», nickt Andreas Caminada anerkennend, als er seinen Audi RS e-tron GT «Edition one» in Empfang nimmt.         

Anlässlich der Übergabe sagt Dieter Jermann: «Ich freue mich sehr, den ersten Audi RS e-tron GT «Edition one» der Schweiz an Andreas Caminada übergeben zu dürfen, mit dem uns eine langjährige Partnerschaft und zahlreiche gemeinsame Werte verbinden. Zudem freut es uns sehr, dass dieses fantastische Fahrzeug bei den Schweizerinnen und Schweizern so gut ankommt. Die Nachfrage übertrifft deutlich unsere Erwartungen. Die ersten Fahrzeugauslieferungen sind dieser Tage in der Schweiz erfolgt und werden das Strassenbild massgebend prägen und für grosse Aufmerksamkeit sorgen.»

Regionalität wird grossgeschrieben 
Durch die Partnerschaft von Audi Schweiz und Andreas Caminada treffen Leidenschaft, Präzision, Qualität, Regionalität, Innovation und Nachhaltigkeit aufeinander. Die CO2-neutrale Produktion in den Böllinger Höfen startet mit dem Audi RS e-tron GT am Standort Neckarsulm, wo der erste vollelektrischen Audi in Deutschland gefertigt wird. Dieser Aspekt passt perfekt zu den Werten von Andreas Caminada, der Regionalität bereits seit langem als klaren Mehrwert lebt. Eine bilanziell CO2-neutrale Produktion in den Böllinger Höfen ist ein weiterer Schritt zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele der vier Ringe. 

Andreas Caminada, Jahrgang 1977, ist Pächter und Chef de Cuisine im Schloss Schauenstein in Fürstenau und wurde noch vor seinem 30. Geburtstag mit 19 Punkten bei GaultMilliau sowie drei Michelin-Sternen ausgezeichnet. 2007 wurde er zum «Koch des Jahres» gekürt. Sein Restaurant findet sich ausserdem in der prestigeträchtigen Feinschmecker-Hitliste «The World’s 50 Best Restaurants». Die Partnerschafft zwischen Audi Schweiz und dem Bündner Starkoch besteht schon seit über zwölf Jahren. Während dieser Zeit konnte er als Markenrepräsentant bereits die unterschiedlichsten Audi Modelle erproben. Seit 2019 ist Andreas Caminada bereits vollelektrisch im SUV Audi e-tron unterwegs und konnte so schon viele positive E-Erfahrung sammeln.  

Der rein elektrisch angetriebene Audi RS e-tron GT überzeugt durch dezentes und progressives Design, High-Performance sowie eine alltagstaugliche Reichweite und Null-Emissionen (0 Gramm CO2/km). Der Gran Turismo verfügt über zwei E-Maschinen – je eine an jeder Achse. Zusammen leisten diese bis zu 475 kW (646 PS) und 830 Nm Drehmoment. Damit beschleunigt der elektrische Allradler in nur 3,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht 250 km/h Topspeed. Für jederzeit stabile Strassenlage und optimales Handling – nicht nur in der Bündner Bergwelt – sorgt das Fahrwerk mit adaptiver Dreikammer-Luftfederung und elektronisch geregelter Hinterachsdifferenzialsperre. Der Audi RS e-tron GT «Edition one» bringt darüber hinaus serienmässig Carbid-Bremsen mit orangen Bremssätteln sowie zusätzliche Individualisierungen im Innenraum mit.    

Weiteres Bildmaterial hochauflösend: https://audi.swiss/s/qxN8NnteLY2omwZ?

Share this: