21.5.2021, 10:40

Durchstarten mit dem Profi: Live-Session mit Nico Müller im Audi RS e-tron GT zum Start der Audi driving experience

  • Dynamisches Fahrerlebnis: virtuelle Live-Session und Webinar mit Rennprofi Nico Müller im Audi RS e-tron GT am 25. Mai 2021 zur Eröffnung der Audi driving experience https://audi-destinations.ch/experiencenicomueller/anmeldung/accepted
  • Exklusive nationale Testfahrten und Fahrtrainings in Ambri und Lignières
  • Second-Life-Batterien: Audi Schweiz setzt bei Events auf nachhaltige Ladeinfrastruktur

Ambri/Cham, Mai 2021 – Nach der erfolgreichen Einführung des vollelektrischen Audi e-tron GT finden Ende Mai erste exklusive Testfahrten auf dem Flugplatz in Ambri sowie dem TCS-Testcenter Lignières im Audi RS e-tron GT statt. Parallel geht es bei der Audi Experience am 25. Mai mit Rennprofi Nico Müller auf die Piste. In der interaktiven Live-Session nehmen die Zuschauer auf dem virtuellen Beifahrersitz Platz, während der DTM- und Formel-E-Pilot im 598 PS starken GT in die Vollen geht. Der Experte erklärt dabei live Handling, Beschleunigung und Rekuperation des stärksten Audi aller Zeiten und beantwortet Fragen zum Fahrzeug und seiner Person. Effizienz und Nachhaltigkeit werden bei allen Fahrevents grossgeschrieben. Speziell entwickelte Lade-Container aus gebrauchten e-tron-Batterien sorgen für schnelle und saubere Lademöglichkeiten unabhängig vom lokalen Stromnetz. Darüber hinaus setzt Audi auf kompakte «PowerCubes», die sich leicht transportieren lassen und ebenfalls auf der Second-Life-Technologie basieren.   

Endlich ist er da: der stärkste Audi aller Zeiten. Nachdem der vollelektrische Audi e-tron GT Anfang Mai offiziell Markteinführung feierte, finden nun erste exklusive Fahrerlebnisse in der Schweiz statt. Teilnehmer der virtuellen «Audi Experience» können gemeinsam mit Rennfahrer Nico Müller auf Tuchfühlung mit dem Audi RS e-tron GT gehen. Bei der virtuellen und interaktiven Live-Session am 25. Mai um 17 Uhr setzt sich der DTM- und Formel-E-Rennfahrer ans Steuer und erklärt Handling, Beschleunigung und Technik des E-Boliden. Dabei mutiert der Audi RS e-tron GT zum vollelektrischen Fernsehstudio. Die Zuschauer sind via Kamera-Übertragung immer mittendrin, dürfen live Fragen zum Fahrverhalten des E-Sportlers stellen.

Weitere Infos und Anmeldung zur virtuellen «Audi Experience» unter:
https://audi-destinations.ch/experiencenicomueller/anmeldung

Nachhaltige Ladeinfrastruktur dank Second-Life-Batterien
Wie schon am Weltwirtschaftsforum in Davos werden die Testwagen an einem eigens entwickelten Lade-Container aus gebrauchten Audi-e-tron-Batterien geladen. Der Lade-Container besteht aus 400 wiederverwendeten Batteriemodulen aus Erprobungsfahrzeugen – das entspricht elf gebrauchten e-tron-Batterien. Stefan Waltl von der Audi driving experience sagt: «Durch die Verwendung einzelner Module statt ganzer Batterien erhöhen sich Speicherkapazität, Ladeleistung und Flexibilität um ein Vielfaches».

Dank einer Gesamt-Ladeleistung von 1,2 MW und einer Speicherkapazität von 1,0 MWh können bis zu acht Fahrzeuge gleichzeitig an High-Power-Chargern ohne jeglichen Netzanschluss geladen werden. Insgesamt befinden sich an dem 30-Fuss-Container 20 Ladepunkte, die sich auf acht High-Power-Charger mit je 150 kW Ladeleistung und zwölf 11-kW-Ladeanschlüsse verteilen. Alternativ können die acht High-Power-Charger ihre Leistung in vier 300-kW-Ladepunkten bündeln. Damit lässt sich der auf der 800-Volt-Ladetechnologie basierende Audi e-tron GT in 20 Minuten aufladen.

Darüber hinaus hat Audi für die unabhängige und nachhaltige Stromversorgung bei Events kompakte würfelförmige Ladestationen mit rund 2,5 Metern Kantenlänge entwickelt. Das Batterie-System der sogenannten PowerCubes besteht aus 198 Second-Life-Batteriemodulen mit einer Gesamtspeicherkapazität von 525 kWh. Ein PowerCube verfügt über sechs Ladepunkte. Je vier CCS-Ladepunkte (DC) mit 75 kW oder zwei mit 150 kW Ladeleistung, dazu zwei Typ2-Anschlüsse mit je 22 kW (AC). Der PowerCube ist bei Temperaturen von -35 bis 50 Grad Celsius einsatzbereit und dank des geringen Gewichts von 8,1 Tonnen äusserst mobil.

Sportlich und elektrisierend
Der rein elektrisch angetriebene Gran Turismo überzeugt durch progressives Design, High- Performance sowie eine alltagstaugliche Reichweite. Die Topversion Audi RS e-tron GT verfügt über zwei E-Maschinen – je eine an jeder Achse. Zusammen leisten diese 440 kW (598 PS) und 830 Nm Drehmoment. Damit beschleunigt der elektrische Allradler in nur 3,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht 250 km/h Topspeed. Für eine stabile Strassenlage und optimales Handling sorgen das Fahrwerk mit serienmässiger adaptiver Dreikammer-Luftfederung und elektronisch geregelter Hinterachsdifferenzialsperre sowie die optionale Allradlenkung.

Die beiden E-Motoren des Audi e-tron GT quattro leisten zusammen 350 kW (476 PS) und verteilen 630 Nm auf die Achsen. Von 0 bis 100 km/h braucht der e-tron GT quattro nur 4,1 Sekunden. Er erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 245 km/h. Die Lithium-Ionen-Batterie mit 85 kWh Energiegehalt (RS: 93 kWh) und 800-Volt-Spannung ermöglicht Reichweiten von bis zu 487 Kilometern (WLTP).

Die Preise für den Audi e-tron GT quattro beginnen bei CHF 109'900.-. Der Audi RS e-tron GT kostet ab CHF 149'900.-. 

 

Share this: