11.1.2022, 8:48

Audi Schweiz schliesst 2021 mit Rekordmarktanteil ab

  • Rekordmarktanteil von 7,1 Prozent in der Schweiz erreicht
  • Zuwachs von 0.9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr
  • Audi Q3 belegt den dritten Podiumsplatz der meistverkauften Modelle der Schweiz
  • Audi e-tron erneut Marktführer im Segment der vollelektrischen C-SUV
  • Markteinführung der vollelektrischen Audi Modelle: e-tron GT und Q4 e-tron

Cham, 11 Januar 2022 – Audi Schweiz zieht positive Bilanz für das Jahr 2021: Trotz Corona-Pandemie und Lieferengpässen bei Halbleitern konnte Audi seinen Marktanteil weiter ausbauen. Mit 7,1 Prozent erreichte die Marke mit den vier Ringen einen bisher unerreichten Rekordwert in der Schweiz und legte gegenüber dem Vorjahr um weitere 0,9 Prozentpunkte zu. Damit verzeichnete Audi den grössten Zugewinn aller auf dem Schweizer Markt erhältlichen Marken. Dies nicht zuletzt dank des Audi Q3, der 2021 mit 3’960 immatrikulierten Fahrzeugen das drittstärkste Modell der Schweiz ist. Die erfolgreiche Einführung der Elektromodelle Audi e-tron GT, RS e-tron GT und der Q4 e-tron Familie, im zweiten Halbjahr, trug ebenfalls zum wachsenden Erfolg bei. Im Segment C-SUV vollelektrisch konnte der Audi e-tron mit 1’010 zugelassenen Fahrzeugen seine Marktführerschaft weiterhin behaupten. Auch in 2022 setzt Audi seine Elektrifizierungsstrategie konsequent fort.    

Das vergangene Jahr war erneut durch die Corona-Pandemie und ihre Begleiterscheinungen auf dem Weltmarkt geprägt, dennoch blickt Dieter Jermann, Brand Director Audi Schweiz, zufrieden zurück: «Ich bin stolz, dass wir trotz aller Herausforderungen den bisher höchsten Marktanteil in der Schweiz erzielen konnten. Der erneute Zuwachs zeigt, dass unsere phänomenalen Imagewerte langfristig auch Nachfrage generieren und unsere sukzessive implementierte Elektrifizierungsstrategie Früchte trägt. Wenn ich auf 2021 zurückblicke, spreche ich gerne vom Audi e-tron Momentum.»

Rekordmarktanteil 2021 trotz Lieferengpässen
Mit 7,1 Prozent Marktanteil konnte Audi 2021 einen Rekordwert erzielen. Mit einem Zuwachs von 0,9 Prozent legte die Marke mit den vier Ringen im Vergleich zum Vorjahr so stark zu wie keine andere Marke zu. Das Kompakt-SUV Q3 belegte mit 3’960 Immatrikulationen zudem den dritten Platz bei den Neuzulassungen. Auch der Audi A3 und der Audi Q5, der im vergangenen Jahr eine Produktaufwertung erhielt, waren äusserst erfolgreich und wurden jeweils über 2’000-mal zugelassen.

 «Das Audi e-tron-Momentum» - erfolgreiche Einführung der Sperrspitze und des Kompaktsportlers
Audi Schweiz konnte trotz erschwerten Umständen, zahlreichen Eventabsagen und weiteren Lockdowns von der erfolgreichsten Markteinführung der Elektromodelle Audi e-tron GT, RS e-tron GT und der Q4 e-tron Versionen profitieren. Somit durfte Audi seine breit angelegte Elektro-Offensive zielführend fortsetzten. Beide Modelle wurden vom Schweizer Markt sehr gut angenommen: Der im Mai eingeführte High-Performance-Sportler Audi e-tron GT wurde bereits 400-mal zugelassen. Erste Exemplare des kompakten E-SUV Q4 e-tron sowie der schicken Sportback-Variante wurden ab Juni bzw. September ausgeliefert. Noch im selben Jahr verzeichnete Audi 840 Neuzulassungen. Ungebrochen hoch war 2021 auch die Nachfrage nach dem Audi e-tron, der mit 1’010 Immatrikulationen zum zweiten Mal in Folge Spitzenreiter im Segment C-SUV der vollelektrischen Modelle ist.

Zusätzlicher Boost für die Elektromodelle bei Audi
Der Anteil von Steckerfahrzeugen liegt mit Abschluss des Jahres 2021 bei 22.4 Prozent und war somit in der Schweiz noch nie so hoch wie im vergangenen Jahr.  Der Marktanteil der reinen Elektroautos überschritt laut auto-schweiz mit 13,3 Prozent zum ersten Mal die 10-Prozent-Marke. Die Schweiz gesellt sich somit zu den Top Märkten in der EU.
Diesen generellen Trend bestätigen auch die vier Ringe. Betrachtet man den Anteil der BEV Fahrzeuge von Audi gesondert, beträgt der Anteil 13.2 Prozent des gesamten Jahresabsatzes. Audi wächst somit Im Vorjahresvergleich überdurchschnittlich um 7,1 Prozentprozente bei den vollelektrischen e-tron Modellen. Auch bei den Plug-In-Hybriden verzeichnet Audi ein starkes Wachstum im Vergleich zu 2020. Mit 1'279 abgesetzten Plug-in-Hybrid-Fahrzeugen konnte der Anteil um ganze 4 Prozentpunkte gesteigert werden. Der gesamte Markt wächst in diesem Bereich gleichzeitig um 3 Prozentpunkte.

 

Share this: