20.10.2020, 14:30

Audi Schweiz gratuliert Swiss Ski zum erfolgreichen Saisonstart

  • Audi FIS Ski Weltcup in Sölden in neue Saison gestartet
  • Zwei Schweizer Podestplätze in Sölden für die Schweizer Männer
  • Drei Schweizerinnen in den Top 11 zum Saisonauftakt
  • Audi e-tron auch auf Schnee und Eis im Mittelpunkt

Cham, 20. Oktober 2020 – Am vergangenen Wochenende sind Audi und die Stars des alpinen Wintersports gemeinsam in die neue Saison gestartet. Die Schweizer Männer starteten verheissungsvoll in die neue Weltcup-Saison. Marco Odermatt fuhr im Riesenslalom in Sölden als Zweiter und Gino Caviezel als Dritter sensationell auf das Podest. Abgerundet wurde die Teamleistung durch den 5. Platz von Loic Meillard, Rang 11 von Justin Murisier sowie Rang 20 durch Daniele Sette. Als Namensgeber des Audi FIS Ski Weltcup und offizieller Fahrzeugpartner in der Schweiz steht Audi an der Seite der Athleten und präsentiert seinen rein elektrischen Audi e-tron auch auf Schnee und Eis.

Auch die Swiss-Ski Athletinnen vermochten zum Saisonauftakt des alpinen Ski-Weltcups in Sölden zu überzeugen. Michelle Gisin verpasste im Riesenslalom als Vierte das Podest nur knapp. Abgerundet wurde das gute Resultat vom 8. Rang von Lara Gut-Behrami und den 11. Rang belegt Andrea Ellenberger.Auch die Swiss-Ski Athletinnen vermochten zum Saisonauftakt des alpinen Ski-Weltcups in Sölden zu überzeugen. Michelle Gisin verpasste im Riesenslalom als Vierte das Podest nur knapp. Abgerundet wurde das gute Resultat vom 8. Rang von Lara Gut-Behrami und den 11. Rang belegt Andrea Ellenberger.


Dieter Jermann, Brand Director Audi Schweiz sagt: „Herzlichen Glückwunsch den Swiss Ski Athleten für diesen legendären Saisonstart. Die Partnerschaft macht mich persönlich stolz und ich freue mich auf jedes weitere Rennen.“ 


Aktives Branding mit Audi e-tron

Das meistverkaufte Elektro-SUV in der Schweiz steht auch in der neuen Skisaison im Fokus: Audi präsentiert sich auf Fahnen, Banden, Zielbogen, Exit-Gate und Leaderboard sowie der Siegerehrungsrückwand mit dem aktuellen e-tron-Branding. Ausgangspunkt der Rennen auf dem Rettenbachgletscher in Sölden war das Audi-Starthaus – seit vielen Jahren markantes Symbol der erfolgreichen Partnerschaft.


Partnerschaft von Swiss-Ski und Audi Schweiz seit 1968

Seit mehr als 50 Jahren ist Audi Schweiz offizieller Fahrzeugpartner des Schweizerischen Skiverbands (Swiss Ski). Die Marke mit den vier Ringen ist stolz auf die Athleten und stellt deren Mobilität sicher, denn Sie müssen zu jeder Zeit, bei jeder Winterung sicher und entspannt an die Trainings- und Wettkampforte kommen. Mit der Lancierung des quattro Antriebs wurde eine ideale Voraussetzung für die Schweizer Schneesportler geboren.


In dieser Premiumpartnerschaft rüstet Audi Schweiz die Sportler, die Trainer und Funktionäre mit hochwertigen Audi Fahrzeugen aus. Für die Athleten ist dies zum einen ein Vertrauensbeweis und zum anderen Motivation und Ansporn. 

Die Saison 2020 ist zudem geprägt durch die erfolgreiche Elektrifizierung der Flotte, denn auch Swiss Ski möchte nachhaltig und lokal emissionsfrei unterwegs sein. Bereits mehr als ein Drittel hat sich für den Q5 TFSI e, den Premium Plug-in-Hybriden, mit einer elektrischen Reichweite von mindestens 40 km, entschieden. 


Mit einem Riesenslalom für Damen und Herren sind die Athleten in Sölden am Samstag und Sonntag (17./18. Oktober) in die neue Saison gestartet. Insgesamt sind aufgrund der internationalen Einschränkungen lediglich Events an 18 verschiedenen Austragungsorten geplant, auf Veranstaltungen in den USA und Kanada verzichten die Organisatoren komplett. Bis zum Finale im März in Lenzerheide (Schweiz) soll es 39 Rennen für Herren und 35 Rennen für Damen geben. Höhepunkt der Saison sind auch die Alpinen FIS-Ski-Weltmeisterschaften in Cortina d’Ampezzo (Italien) im Februar, deren Hauptsponsor Audi erneut ist.


Höhepunkte des Audi FIS Ski Weltcup 2020/2021

17./18. Oktober: Sölden (Österreich)

15.–17. Januar: Wengen (Schweiz)

22.–24. Januar: Kitzbühel (Österreich)

30./31. Januar und 5./6. Februar: Garmisch-Partenkirchen (Deutschland)

17.–21. März: Lenzerheide (Schweiz)

Share this: